Coaching-Schwerpunkt im Master in Training and Development (MTD)

Coaching-Schwerpunkt im Master in Training and Development (MTD)

9.08.2018

Der Master in Training and Development – MTD bietet eine umfangreiche Ausbildung in den Bereichen Training, Führung, Beratung und Coaching. Besonders letzteres ist in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Schlagwort in der Arbeitswelt geworden. Doch die Ausbildungsangebote in Sachen „Coaching“ sind zahllos und oftmals inhaltlich schwer zu fassen.

Auch der MTD setzt einen Schwerpunkt auf dieses Thema: Über das gesamte zweite Semester hinweg werden Module zum Thema Coaching integriert. Wir haben mit Univ.-Prof- Dr. Eva Jonas und Dipl.-Psych., Dipl.-Ök. Isabell Braumandl gesprochen und sie gefragt, worauf es im Bereich Coaching ankommt und wie das Thema innerhalb des MTD-Studiums verortet wird:

Im Rahmen des MTD durchlaufen die TeilnehmerInnen u.a. eine speziell für dieses Studium entwickelte, theoretisch fundierte Coaching-Ausbildung zum Thema „Selbstführungs-Coaching“. Die bis dahin vermittelte Theorie im MTD wird dabei praxisbezogen eingebunden. Zudem erleben die Teilnehmenden jeweils ein dyadisches Peer- und Client-Coaching [im Zweiersystem StudentIn / ReferentIn; Anm. Verf.], begleitet durch kollegiale Fallberatung und Gruppensupervision. Ein Trainer- und Coach-Team sichert eine individuelle Betreuung mit unterschiedlichen, für ein erfolgreiches Coaching relevanten Perspektiven.

Zentrale Themen sind im „Selbstführungs-Coaching“ die Setzung, Verfolgung und Erreichung individueller selbstkongruenter (also mit eigenen Werten übereinstimmenden) Ziele einerseits sowie der lösungs-, ziel- und ressourcenorientierte Umgang mit Veränderungen und Komplexitätsanforderungen andererseits.

Das Coaching-Verständnis basiert auf Greif (2008), nach dem Coaches als Prozessbegleiter ressourcenaktivierende Methoden und Techniken gezielt einsetzen, um KlientInnen in diesem Prozess der Zielverfolgung zu unterstützen. Begleitende Forschung durch die Abteilung für Sozialpsychologie der Universität Salzburg unter der Leitung von Prof. Dr. Eva Jonas sichert zudem die stetige Optimierung dieser Coaching-Ausbildung.

Das Coaching-Konzept mit Handbook, rotem Faden und allen Tools (Jonas, Braumandl & Beer, 2018), aktuellen Informationen zu Ergebnissen aus der Coachingforschung sowie zu theoretischen Basismodellen in Kombination mit fortlaufendem systematischem Feedback zu eigenen Verhaltenssequenzen in den Präsenzphasen ermöglichen einen zeitnahen individuellen Lerntransfer ins eigene Coach-Handeln.

Das exklusiv für den MTD entwickelte Coaching-Konzept unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Eva Jonas vereint Theorie und Praxis und nutzt dabei auch die bisher gelernten Inhalte der Module aus dem ersten Semester. Die kleine Studiengruppe sowie die Fachkräfte aus Wissenschaft und Wirtschaft machen zudem eine individuelle Betreuung möglich, bei der auf jeden einzelnen Studierenden eingegangen werden kann.

Weitere Informationen zum MTD finden Sie unter: https://www.smbs.at/studium/master/training-fuehrung-coaching/

Sie möchten sich selbst ein Bild von der SMBS machen? Wir freuen uns, wenn wir Sie am 13. September zu unserer Open House Veranstaltung begrüßen dürfen.